SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Presseecho Brauhausbergspaziergang

25. März 2013

Der SPD-Ortsverein Süd und die SPD Stadtfraktion luden interessierte Genossinnen und Genossen am vergangene Samstag zu einem winterlichen Spaziergang über den Brauhausberg ein.

SPD-Unterbezirk Potsdam spricht sich für den Erhalt der Ortsbeiräte aus

22. März 2013

Der SPD-Unterbezirk hat sich in seiner gestrigen Sitzung auf Antrag des im Januar neu gegründeten SPD-Ortsvereins Potsdam-Nord/West für den Erhalt der Ortsbeiräte in den Ortsteilen im ausgesprochen. Wichtig ist, dass in den kommenden Monaten auch aus dem Potsdamer Rathaus heraus deutlich gemacht wird, wie wichtig die Arbeit der Ortsbeiräte für die politische Willensbildung vor Ort ist. Gerade die derzeitige Diskussion um die Entwicklung der Kaserne Krampnitz zeigt, wie wichtig die Ortsbeiräte noch immer bei der Organisation der Meinungsfindung in den vor zehn Jahren eingemeindeten Ortsteilen ist.

Im Schatten des Datums: Der "Tag von Potsdam"

20. März 2013

Oberbürgermeister Jann Jakobs im Gedenken an den 21. März 1933 - Veranstaltungen anlässlich des 80. Jahrestages

Liebe Potsdamerinnen und Potsdamer,

das Jahr 2013 ist kein normales Jahr. Denn dieses Jahr ist gespickt mit runden Jahrestagen der furchtbarsten Art. Im Jahr 1933 "ergriffen" die Nationalsozialisten die Macht und brachten die ohnehin taumelnde Weimarer Republik schließlich zu Fall. Am 30. Januar jährte sich demnach die "Machtergreifung" der Nationalsozialisten in Deutschland zum achtzigsten Mal.

Otto-Braun-Platz in Potsdam eingeweiht

19. März 2013

Am heutigen Vormittag weihten der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam, Jann Jakobs, Landtagspräsident Gunter Fritsch und Ministerpräsident Matthias Platzeck den Otto-Braun-Platz in Potsdam ein. Der Platz befindet sich direkt am neuen Landtag in Potsdam Mitte. Otto Braun war mit kurzen Unterbrechungen von 1921 bis 1932 Ministerpräsident des Freistaates Preußen. Er gehörte zu den herausragenden demokratischen Politikern der Weimarer Republik.

Klara Geywitz: „Unabhängigkeit des rbb achten“

14. März 2013

Zu den Äußerungen der CDU-Generalsekretärin Anja Heinrich zu Christoph Singelnstein erklärt die stellvertretende SPD-Landesvorsitzende Klara Geywitz:
"Der rbb entscheidet allein über Berichterstattung und Personalauswahl. CDU-Generalsekretärinnen sollten nicht versuchen, den Job von Dagmar Reim zu übernehmen.

Aus der Stadtverordnetenversammlung:

07. März 2013

Sportflächen für Potsdam sichern

Potsdam ist eine wachsende Stadt; Wohnungsbau hat Priorität. Das ist gut und richtig. Leben heißt allerdings nicht nur Wohnen; Arbeit und auch Sport, Spiel, Freizeit gehören dazu.
Freie Flächen werden rarer. Auf der Breitensportkonferenz im Dezember 2012 wurde der Mangel an potentiellen Sportflächen deutlich benannt. Immer häufiger kommt die Diagnose: Nein, dort kommt das keinesfalls in Frage, das ist schon beplant, ist zu dicht an Wohnhäusern, muss bebaut werden. Deshalb sollen "Vorrangflächen Sport" jetzt langfristig gesichert werden und zum Beispiel Schulsportflächen so geplant, dass sie auch für Vereinssport nutzbar sind. Die aktuelle Diskussion um das "Erfolgsmodell Bornstedter Feld" und die Auswirkungen auf den Volkspark zeigen den Bedarf einer solchen Klassifizierung. Wir müssen aufpassen, dass Potsdam im Wachstumsprozess nicht seine Lebensqualität einbüßt. Leben ist mehr als Wohnen. Der Antrag will dazu ein kleines Stück dazu beitragen. Die Stadtverordnetenversammlung hat ihn beschlossen.

Aus der Stadtverordnetenversammlung:

07. März 2013

Friedhofsgasse bleibt

Es war ein Streit, der nicht leicht fiel: Soll die altehrwürdige Friedhofsgasse in Ludwig-Levy-straße umbenannt werden? Ja, sagte die Stadtverwaltung und folgte damit dem Wunsch der Pro Potsdam, die dort eine Seniorenwohnanlage bauen wird. Nein, sagte die SPD-Fraktion nach harter Diskussion. Das fiel schwer, denn Ludwig Levy zu ehren ist ur-sozialdemokratisches Anliegen: Ludwig Levy, geboren 1883, war Potsdamer, Anwalt, SPD-Mitglied und Stadtverordneter. 1933 wurde er mit Berufsverbot belegt. Nach Haft in den Konzentrationslagern Oranienburg und Sachsenhausen konnte er Deutschland 1938 noch verlassen, emigrierte nach Palästina, nach dem zweiten Weltkrieg nach Australien und starb 1966 in Sydney.

< 41 42 43 44 45 46 47 >