SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Ness: „Matthias Platzeck mit 18 Kundgebungen in der heißen Phase des Wahlkampfes“

01. September 2009

Klaus NessZum Start der SPD in die heiße Phase des Landtagswahlkampfes erklärt SPD- Generalsekretär Klaus Ness:
„Am kommenden Samstag startet die SPD Brandenburg in die heiße Phase des Landtagswahlkampfes. Auf insgesamt 18 Kundgebungen wird Matthias Platzeck getreu dem Motto „Mit dem Gesicht zu den Menschen“ das Land bereisen. Die SPD Brandenburg ist damit die einzige Partei im Land, die sich auch ohne Bundesprominenz auf die Marktplätze traut. Kein anderer Spitzenkandidat wird annähernd so viele Kundgebungen veranstalten wie Matthias Platzeck.

SPD-Landtagskandidaten Geywitz und Schubert unterstützen Kita der Auferstehungsgemeinde

31. August 2009

Auf strahlende Kinderaugen trafen die Direktkandidaten der SPD für die Landtagswahl Klara Geywitz und Mike Schubert am Montag. Sie spendeten der Kita der Auferstehungsgemeinde dringend benötigte Fachliteratur, inklusive Handpuppen für die Erzieher und Fingerpuppen für die Kleinen. Fast die komplette Einrichtung der Kita, Betten, Spielzeug, Bücher, ist im Juni verbrannt, als Unbekannte auf dem Grundstück am Plantagenhaus Feuer legten. Die Kinder fanden vorübergehend Unterschlupf in den Räumen der Internationalen Grundschule am Ravensbergweg. Durch Sach- und Geldspenden der Eltern, Firmen und anderer Organisationen konnte das Notwendigste schon nachgekauft werden, aber die Einrichtung ist trotzdem noch provisorisch.

Schubert: "Wohnungsmangel wird zur Gefahr für Wachstum"

26. August 2009

Stadt und Land müssen gemeinsam für Wohnraum sorgen
"Das Land darf Potsdam mit seinem Wohnraumproblem nicht allein lassen. Und Potsdam muss selbst alles dafür tun um neuen Wohnraum zu schaffen." Das erklärt SPD-Landtagskandidat Mike Schubert zu den neuesten Zahlen zum Potsdamer Wohnungsmarkt.

Gelungener Auftakt: Platzeck-Sommertour gestartet

18. August 2009

Caputh - Besser hätte die Sommertour von Matthias Platzeck gar nicht starten können. Bei angenehmen 26 Grad und Abendsonne waren zahlreiche Gäste der Einladung zu einem Sommerabend mit Matthias Platzeck an den Schwielowsee gefolgt. In einem sehr stilvoll gestalteten Zelt begrüßten Ministerpräsident Matthias Platzeck, Landtagsabgeordnete Susanne Melior und Bundestagsabgeordnete Andrea Wicklein die Anwesenden mit kurzen, einführenden Worten, ehe sie sich an die Tische begaben, um in ausführlichen Gesprächen mit den Gästen auf Tuchfühlung zu gehen.

Verhaltenskodex für Stadtverordnete ist sinnvoll

10. August 2009

Schubert leistet vorab seinen Beitrag zur Transparenz
SPD-Fraktionsvorsitzender Mike Schubert begrüßt den Verhaltenskodex für Potsdamer Stadtverordneten. Diesen muss die Stadt erstellen, weil sich durch Beschluss der Stadtverordneten verpflichtet hat, dem Anti-Korruptionsverein "Tranparency International" beizutreten. Es geht um größtmögliche Transparenz zum Zwecke der Korruptionsvermeidung. Für Stadtverordnete bedeutet dies, ihre Einkünfte, Nebeneineinkünfte, Beraterverträge, Mitgliedschaften in Vereinen, Aufsichtsräten und Institutionen offen zu legen. „Wir haben uns dazu verpflichtet Transparency beizutreten, nun müssen wir zeigen, ob wir es damit ernst meinen. Das muss allerdings jeder Stadtverordnete mit sich ausmachen.“

Schubert fordert Umsetzung von Kleingartenbeschlüssen

05. August 2009

Der SPD Vertreter im Kleingartenbeirat der Stadt, Mike Schubert fordert von der Verwaltung die zügige Umsetzung des Beschlusses zur Kleingartenanlage „Pomonatempel“. In ihrer Aprilsitzung hatten die Stadtverordneten auf Antrag der SPD beschlossen, alle in städtischem Eigentum liegenden Parzellen der Gartenanlage „ Pomonatempel“ nicht als Erholungsgärten, sondern als Kleingärten im Sinne des Bundeskleingartengesetzes zu behandeln. Seit dem warten die Kleingärtner auf die Umsetzung des Beschlusses. „Es kann nicht sein, dass die Verwaltung vier Monate für eine simple Vertragsanpassung braucht.“ ärgert sich SPD-Fraktionschef Mike Schubert. Er hatte mit seiner Initiative den über drei Jahre dauernden Streit zwischen den Kleingärtnern und der Verwaltung beenden wollen.

Schubert: „Land beim Wohnungsneubau in die Pflicht nehmen“

05. August 2009

Mike SchubertSPD-Landtagskandidat Mike Schubert erneuert vor dem Hintergrund der Neuvermietungen der Pro Potsdam zu Preisen oberhalb des Mietspiegels seine Forderung nach einer Unterstützung des Landes bei der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum in der Landeshauptstadt. „Mag sein, dass dies mancher im Land für ein Luxusproblem hält. Doch wenn bezahlbarer Wohnraum in einer Wachstumsregion wie Potsdam fehlt, ist dies genau so ein Problem, wie wenn es ein Überangebot in der Fläche gibt. Man muss sich um beides kümmern“, so Schubert.

< 70 71 72 73 74 75 76 >