SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Zur aktuellen Umfrage von RBB und MAZ erklärt SPD-Generalsekretär Klaus Ness:

18. September 2008

Klaus Ness„10 Tage vor der Kommunalwahl ist die Stimmungslage für die SPD in Brandenburg gut. Die Umfrage macht deutlich: Die Menschen in Brandenburg wissen, dass die mehr als 18 Jahre, in denen die SPD Verantwortung für Brandenburg trägt, gute Jahre für unser Land waren. Dabei stand immer das Wohl des Landes und seiner Menschen im Mittelpunkt unserer Politik. Wir haben uns nie dazu verleiten lassen, unrealistischen Wünschen hinterherzujagen.

Neubau des SC Potsdam stärkt die Angebote für Jugendliche im Potsdamer Südosten

18. September 2008

Zum heutigen Ersten Spatenstich beim Neubau des Funktionsgebäudes für den SC Potsdam und den Jugendclub Off-Line erklärt Harald Kümmel, Mitglied der Stadtverordnetenversammlung: "Ich freue mich, dass der SC Potsdam nun endlich einen Neubau für sich und den Jugendclub Off-Line erhält. Mein Dank geht dafür an die Stadtverwaltung, die beim Land Brandenburg eine Förderung aus dem Bund-Länder-Programm ‚Soziale Stadt’ erreichen konnte."

Schubert: "Scharfenberg sollte sich distanzieren statt Verständnis zu äußern"

14. September 2008

Nach den Schmierereien an der Schlossstrasse 13 (ehemaliger Spartacus) und den Farbbeutelangriffen auf das Potsdamer Rathaus hat Brandenburgs Innenausschußvorsitzender Dr. Hans-Jürgen Scharfenberg (Die Linke) Verständnis für die Fassadenschmierer geäußert.

Potsdam ist kein rechtsfreier Raum

12. September 2008

Scharfenberg soll sich von Unterstützung für Hausbesetzung und Graffiti der Linken distanzieren
Nach der öffentlichen Drohung zur Besetzung des Minsk durch Vertreter der Partei die Linke fordert SPD-Fraktionsvorsitzender Mike Schubert seinen Kollegen der Linken Hans-Jürgen Scharfenberg auf, sich öffentlich von solchen Ideen zu distanzieren und das Verhältnis seiner Kandidaten zum Rechtsstaat klarzustellen. „Herr Scharfenberg ist Innenausschussvorsitzender. Hier rufen Mitglieder seiner Partei im Wahlkampf zu Straftaten auf, dazu muss er sich erklären“, erklärt Schubert.

Mike Schubert zur geplante Ansiedlung des Fahrzeugzulieferers Erhard Automotive in Potsdam

07. September 2008

Potsdams SPD-Unterbezirksvorsitzender Mike Schubert ist sehr erfreut über die geplante Ansiedlung des Fahrzeugzulieferers Erhard Automotive in der Landeshauptstadt. Schubert: „Das ist ein Glücksfall für Potsdam. Unser Engagement hat sich gelohnt. Der Standort in der Bahnhofsnähe ist dafür sehr gut geeignet und schafft viele Arbeitsplätze im Zentrum der Stadt. Jetzt muss das Planverfahren zügig laufen.“

Entwicklung am Bahnhof ein "Glücksfall"

04. September 2008

Mike SchubertSchubert fordert zügiges Planrecht – Spaziergang der SPD am Samstag im RAW
Am kommenden Samstag, dem 06.09.2008 findet ab 12.00 Uhr der nächste Stadtspaziergang der Potsdamer SPD statt. Diesmal werden der Oberbürgermeister Jann Jakobs und der SPD-Unterbezirksvorsitzende Mike Schubert gemeinsam durch das RAW Gelände führen.

Verkehrssituation zeigt Notwendigkeit für eine Entlastungstraße

01. September 2008

Die SPD sieht sich durch das erhöhte Verkehrsaufkommen und die Staus, die mit dem Ende der Ferien einsetzen in ihrer Forderung nach einer Entlastungsstraße bestätigt. Jetzt, wo die Entlastungswirkung der Ferien vorbei ist, steigt der Individualverkehr wieder an und dafür braucht es eine Lösung.

< 70 71 72 73 74 75 76 >