SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Öffentlichen Mitgliederversammlung „Herausforderungen und Grenzen der inneren Sicherheit“

22.06.2017 | Beginn: 19:30 Ende: 21:30

Ausrichter: SPD-Ortsverein Babelsberg

AWO-Kulturhaus (Rathaus Babelsberg) in der Karl-Liebknecht-Str. 135, 14482 Potsdam

Liebe Genossinnen und Genossen,

liebe Freundinnen und Freunde,

 

das Thema innere Sicherheit und die Frage, wie die Sozialdemokratie damit umgeht, kann Wahlen entscheiden. Das wurde uns bei der NRW-Landtagswahl deutlich vor Augen geführt. Das wachsende Sicherheitsbedürfnis in der Bevölkerung darf nicht unterschätzt werden und dabei ist nicht nur die Angst vor dem Terror gemeint. Die bundesweite Zunahme von Gewaltkriminalität und das hohe Niveau an Einbruchsdelikten sind alarmierende Anzeichen und sorgen bei vielen Mitbürgerinnen und Mitbürgern nicht nur für Unbehagen, sondern vielfach zu Misstrauen in die politische Führung, ob diese in der Lage ist, mit den Herausforderungen fertigzuwerden.

 

Dass in den staatlichen Sicherheitsapparat, vornehmlich in die Polizei, wieder mehr investiert werden muss und die Anzahl der Stellen nach jahrelanger Sparpolitik wieder aufzustocken ist, kann über die Parteigrenzen hinweg als Konsens ausgemacht werden. Doch zwischen Erkenntnis und wirkungsvoller Umsetzung ist oft ein langer Weg.

 

Mit Blick auf die Bundestagswahl im September wollen wir uns im Ortsverein Babelsberg in einer öffentlichen Mitgliederversammlung mit den „Herausforderungen und Grenzen der inneren Sicherheit“ befassen. Zu dieser Veranstaltung laden wir herzlich ein

 

am Donnerstag, 22. Juni 2017 um 19:30 Uhr

ins AWO-Kulturhaus (Rathaus Babelsberg)

in der Karl-Liebknecht-Str. 135, 14482 Potsdam.

 

Wir freuen uns, dass der Sprecher des brandenburgischen Innenministeriums und Mitglied in unserem Ortsverein, Ingo Decker, sich bereit erklärt hat, dieses Thema in einem Referat, welches speziell auf die Situation in Brandenburg und Potsdam eingeht, zu beleuchten und im Anschluss daran mit uns zu diskutieren. Ebenso wird Alexander Poitz, Vorsitzender der Jungen Gruppe der Gewerkschaft der Polizei in Brandenburg, mit uns diskutieren. Moderieren wird unser Vorstandsmitglied Siegfried Schmauder.

 

Eine erste inhaltliche Konkretisierung für „mehr Sicherheit im Alltag“ enthält der Entwurf für das Regierungsprogramm 2017. Heute hat Martin Schulz detailliertere Forderungen für eine sozialdemokratische Innenpolitik vorgestellt. Auch darüber wollen wir sprechen.

 

Ich freue mich auf eine rege Teilnahme!

 

Herzliche Grüße

David Kolesnyk

 

Vorsitzender der SPD Babelsberg

 

 

kontakt@spd-babelsberg.de

www.spd-babelsberg.de