SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Sozialdemokraten fordern Kita-Qualitätskonzept

Klara Geywitz MdLKlara Geywitz: „Kita-Auswahl durch Vergleichbarkeit ermöglichen“
Die SPD will ein Qualitätskonzept für Potsdams Kindertageseinrichtungen. Diese soll in Zusammenarbeit mit Trägern erarbeitet werden und unter anderem eine Übereinkunft über regelmäßige Weiterbildungen der Erzieherinnen und die fachliche Unterstützung durch das Jugendamt beinhalten.

Darüber hinaus soll das Konzept genutzt werden, um ein Informationsportal aufzubauen, welches einen Vergleich der pädagogischen Konzepte für die Eltern ermöglicht. „Wir wollen es Eltern erleichtern, nach vergleichbaren Kriterien eine Kita für ihr Kind auszuwählen“, erklärte die Sozialausschussvorsitzende Klara Geywitz (SPD). So soll das Informationsangebot Angaben zur Umsetzung der Grundsätze der Elementarpädagogik und ein Übersicht über die Qualitätszertifikate von Potsdamer Kindertagesstätten enthalten.

Der Vorschlag geht auf Anregungen von Bürgern im Rahmen der Stadteilkonferenzen zurück, die von der Potsdamer SPD zur Erarbeitung ihres Kommunalwahlprogramms derzeit durchgeführt werden. In Potsdam-West wurde durch Teilnehmer darauf hingewiesen, dass es in Potsdam zwar eine erfreulich große Anzahl an Betreuungsangeboten gäbe, jedoch für die Eltern derzeit kaum möglich wäre, diese nach objektiven Kriterien zu vergleichen. „Wir haben diesen Vorschlag kurzfristig aufgenommen, um diesem Bedürfnis von Familien Rechnung zutragen“, erklärte Klara Geywitz.