SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Entwicklung am Bahnhof ein "Glücksfall"

Mike SchubertSchubert fordert zügiges Planrecht – Spaziergang der SPD am Samstag im RAW
Am kommenden Samstag, dem 06.09.2008 findet ab 12.00 Uhr der nächste Stadtspaziergang der Potsdamer SPD statt. Diesmal werden der Oberbürgermeister Jann Jakobs und der SPD-Unterbezirksvorsitzende Mike Schubert gemeinsam durch das RAW Gelände führen.

Das nach Jahren der Stagnation im Umfeld des Bahnhofs nun sowohl auf den Nuthewiesen als auch im RAW eine Entwicklung geschieht bezeichnet SPD-Fraktionschef Mike Schubert als „Glücksfall“ für Potsdam. „Potsdam braucht auch Arbeitsplätze im produzierenden Bereich und wenn die Lücke zwischen alter Mitte und den Vorstädten wird damit endlich geschlossen“ erklärte Mike Schubert.

Es müssen nun darum gehen möglichst zügig die notwendigen Planungen „Es muss sichergestellt werden, dass es durch bevorstehenden Wahlen nicht zu Verzögerungen der Projekte kommt“ forderte der SPD-Fraktionsvorsitzende. Die Zeit bis zur Konstituierung der neuen Stadtverordnetenversammlung müsse genutzt werden, damit die neu gewählte Stadtverordnetenversammlung zügig die planungsrechtlichen Voraussetzungen beschließen kann. Wenn nötig solle sich der Hauptausschuss, der auch bis zur Konstituierung der neuen Stadtverordnetenversammlung weiter tagt, bereits vorbereitend mit dem Projekt beschäftigen.