SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Neubau des SC Potsdam stärkt die Angebote für Jugendliche im Potsdamer Südosten

Zum heutigen Ersten Spatenstich beim Neubau des Funktionsgebäudes für den SC Potsdam und den Jugendclub Off-Line erklärt Harald Kümmel, Mitglied der Stadtverordnetenversammlung: "Ich freue mich, dass der SC Potsdam nun endlich einen Neubau für sich und den Jugendclub Off-Line erhält. Mein Dank geht dafür an die Stadtverwaltung, die beim Land Brandenburg eine Förderung aus dem Bund-Länder-Programm ‚Soziale Stadt’ erreichen konnte."

Für den Neubau sind im städtischen Haushalt 1,9 Mio. Euro vorgesehen, davon 514.000 Euro aus der Förderung und 180.000 Euro als Eigenanteil des SC-Potsdam. Um die übrige Summe aufzubringen wird der Kommunale Immobilienservice einen Kredit aufnehmen und Gelder aus Grundstücksverkäufen verwenden.

Das neue Funktionsgebäude des SCP wird die Angebote für Jugendliche in Stern, Drewitz und Kirchsteigfeld verbessern. „Der Einsatz öffentlicher Mittel ist auch eine Anerkennung für die Jugendarbeit des SC, sowohl im Sport wie in seinem Jugendclub“, so Kümmel.