SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Zur aktuellen Umfrage von RBB und MAZ erklärt SPD-Generalsekretär Klaus Ness:

Klaus Ness„10 Tage vor der Kommunalwahl ist die Stimmungslage für die SPD in Brandenburg gut. Die Umfrage macht deutlich: Die Menschen in Brandenburg wissen, dass die mehr als 18 Jahre, in denen die SPD Verantwortung für Brandenburg trägt, gute Jahre für unser Land waren. Dabei stand immer das Wohl des Landes und seiner Menschen im Mittelpunkt unserer Politik. Wir haben uns nie dazu verleiten lassen, unrealistischen Wünschen hinterherzujagen.

Insbesondere in den vergangenen 14 Tagen war an Infoständen und Veranstaltungen deutlich zu spüren, dass sich die Stimmung für die SPD merklich verbesserte. Aber Stimmungen sind noch keine Stimmen. Gewonnen wird die Kommunalwahl von der Partei, die ihre Anhänger auch tatsächlich an die Wahlurnen mobilisiert. Wir werden den Rückwind der Umfrage jetzt in den verbleibenden Tagen nutzen, um unsere Anhänger für eine Wahlteilnahme zu mobilisieren. Unsere mehr als 3500 Kandidaten werden in den nächsten Tagen noch einmal verstärkt für ihre sachorientierte Arbeit werben und die Erfolge sozialdemokratischer Kommunalpolitik herausstellen. In den letzten drei Tagen vor der Wahl wird die Brandenburger SPD darum landesweit eine „72-Stunden-Aktion“ starten und mit Hausbesuchen, Infoständen und Materialverteilungen einen Schlussspurt einlegen.“