SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Zur Neuwahl bei den der Partei "DIE LINKE"

Kein Potsdamer Streit, sondern ein landespolitischer Konflikt zum Umgang mit der SPD bei den Linken
Zur Neuwahl des Vorsitzenden der Linken in Potsdam erklärt SPD-Vorsitzender Mike Schubert: "Das Ergebnis und der Verlauf zeigen: Die Potsdamer Linke ist tief gespalten. Ich bin gespannt wie sich Ex-SPD-Mitglied Günther Waschkuhn zur SPD verhält. Ich hoffe nicht, dass es nun einen Krawallkurs nach der Methode Lafontaine gibt."

Außergewöhnlich ist, dass sich gleich mehrere Vertreter der Landesebene gemüßigt fühlten, gegen Heuer Front zu machen. Mit den Landtagsabgeordneten Scharfenberg, Tack, der "Grauen Eminenz" Heinz Vietze, sowie Landtagsfraktionsgeschäftsführer Rolf Kutzmutz und Landesvorsitzender Thomas Nord traten fünf wichtige Vertreter der Landespartei, gegen einen Kreisvorsitzenden auf, der sich über Jahre um eine Entspannung im Verhältnis zur SPD bemühte.

Der Richtungsstreit der Linken zur Frage des Umgangs mit der SPD, ist anscheinend kein Potsdamer, sondern ein landespolitischer Konflikt.