SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

SPD Potsdam will Dialog zu den Chancen der Metropolregion Berlin-Brandenburg

Der SPD-Unterbezirksvorstand Potsdam will in der brandenburgischen SPD eine Debatte über die Chancen der Metropolregion Berlin-Brandenburg initiieren. Die sieht ein Antrag für den Landesparteitag vor, der den Delegierten des Unterbezirksparteitages am 8. Mai zur Abstimmung vorgelegt wird.

Vorgeschlagen wird neben der innerparteilichen Diskussion in der Brandenburger SPD, die Erarbeitung einer gemeinsamen Position der SPD-Landesverbände in Brandenburg und Berlin zur weiteren Entwicklung in der Region.

"Es geht nicht um die Bundeshauptstadt und ihr direktes Umland, sondern um Berlin und das gesamte Land Brandenburg. Wer das Thema auf den Speckgürtel um Berlin begrenzt oder es auf eine neue Fusionsdebatte verkürzt, unterschätzt die Chancen für unsere Region gewaltig." erklärte Potsdams SPD-Vorsitzender Mike Schubert.