SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Andrea Wicklein: Debatte im Bundestag zum Hochschulpakt

Am Donnerstag berät der Bundestag einen Antrag der SPD-Bundestagsfraktion für einen „Hochschulpakt Plus“. Darin fordert die SPD angesichts der gestiegenen Studierendenzahlen finanzielle und vor allem strukturelle Verbesserungen beim Hochschulpakt zwischen Bund und Ländern.

Dazu Andrea Wicklein: „Bund und Länder müssen mit einem zeitgemäßen Hochschulpakt reagieren, damit Wissenschaft und Lehre nicht vernachlässigt werden. Nur mit einem besseren Hochschulpakt kann Brandenburg seinen Fachkräftebedarf sichern.“

Allein in Brandenburg, so Andrea Wicklein, würden der Wirtschaft bis zum Jahr 2015 bereits 200.000 neue Fachkräften gebraucht - vor allem Hochschulabsolventen. „Wir brauchen deshalb dringend mehr Bundesengagement für unsere Hochschulen. Ohne Hilfe des Bundes wird die hohe Studierendennachfrage auch in Brandenburg nicht zu bewältigen sein.“

Ein Kernelement des Paktes zwischen Bund und Ländern soll ein Abschluss-Bonus sein, der den Hochschulen für jeden erfolgreichen Studien-Abschluss zusätzliche Mittel gewährt.
Darüber hinaus fordert die SPD-Fraktion die Anhebung der Bundesmittel für mindestens 50.0000 zusätzliche Studienplätze, einen ergänzenden Zuschlag für die teureren „Labor-Wissenschaften“ sowie den Ausbau von Masterstudienplätzen durch ein bis zum Jahr 2020 befristetes Sonderprogramm.

Tel. für Rückfragen: (030) 22 77 02 74