SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Parlamentarisches Nachspiel: Lärmgutachten des Umweltbundesamtes wird Thema im Umweltausschuss des Bundestages

Die plötzliche Absage der Veröffentlichung des Lärmgutachtens des Umweltbundesamtes zu den Flugrouten am Flughafen Berlin Brandenburg BER wird ein Nachspiel im Bundestag haben. Nachdem bereits die Brandenburger Bundestagsabgeordnete Andrea Wicklein (SPD) in einer parlamentarischen Frage von der Bundesregierung Auskunft über die Hintergründe verlangt hat, wird sich am kommenden Mittwoch nun auch der Umweltausschuss des Bundestages damit beschäftigen. 

Wie Andrea Wicklein heute in Potsdam informierte, hat die SPD-Bundestagsfraktion das Umweltbundesamt in den Umweltausschuss geladen und möchte detailliert über das Gutachten und die Hintergründe der offenbar ministeriellen Weisungen, die zur Absage des Pressetermins geführt haben, informiert werden. "Auch wenn das Umweltbundesamt das Gutachten nun veröffentlicht hat, so bleibt doch die Frage offen, warum die Veröffentlichung nicht wie geplant erfolgen durfte. Künftig muss ausgeschlossen sein, dass wissenschaftliche Gutachten selbständiger Bundesoberbehörden zurückgehalten werden können", so die SPD-Abgeordnete Andrea Wicklein. 

Tel. für Rückfragen: (030) 22 77 02 74