SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

SPD-Kulturpolitiker zur Umschichtung von Mitteln für Kultur und Bildung im Haushalt 2012

Birgit Morgenroth und Till Meyer - Stadtverordnete und Mitglieder des Kulturausschuss:
Wir unterstützen die - vorübergehende! - Umschichtung von Mitteln aus dem Etat Bildung zur Kultur im Haushalt 2012 in Höhe von 300.000 Euro. Das bedeutet nicht, dass die Sanierung der Rosa-Luxemburg-Schule aufgeschoben wird, sondern dass dort gerade nicht benötigtes Geld sinnvoll eingesetzt wird: In die Erstausstattung des neuen Museumsgebäudes (z.B. Klimavitrinen, Stellwände, Texttafeln). Die Friedrich-Ausstellung, mit der das neue Potsdam-Museum der Öffentlichkeit vorgestellt wird, ist der erste Nutznießer dieser Investition. Es handelt sich somit um eine nachhaltige Investition in die Kultur der Landeshauptstadt.

Parteitags-Beschlusslage der Potsdamer SPD ist es, das Potsdam-Museum vollumfänglich auszustatten. Ein Museum besteht ja nicht nur aus einer Hülle und einer Ansammlung von Objekten. Die Darstellung der Geschichte unserer Stadt ist eine wichtige Aufgabe, für die wir uns Zeit und Geld nehmen sollten.