SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Zum Ergebnis der Badbefragung - Akzeptanz für die Entscheidung

Foto: Mike Schubert

Schubert: "SPD steht zu ihrem Wort"
Zur Votum der Bürgerbefragung für den Standort des zukünftigen Schwimmbades erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Mike Schubert: "Wir akzeptieren das deutliche Votum der Bürger für den Brauhausberg. Wahrscheinlich war am Ende die Zentralität des Standortes das ausschlaggebende Kriterium. Damit ist eine Sachentscheidung getroffen, über die in der ganzen Stadt und nicht nur im Stadtparlament über Jahre leidenschaftlich diskutiert wurde. Das zeigt auch die sehr hohe Beteiligung. Es darf nun keine weiteren Verzögerungen geben.

So wie die Linke seinerzeit beim Landtagsneubau das Ergebnis anerkannte und das Mehrheitsvotum der Bürgerinnen und Bürger mitgetragen hat, so wird auch die SPD ihr Wort halten und die Standortendscheidung für ein Schwimmbad am Brauhausberg mittragen. Nun gilt es die getroffene Entscheidung zügig umzusetzen und die noch offenen Fragen wie die Finanzierung, die Architektur, die Vermarktung der übrigen Flächen und der Verkehrserschließung schnell zu lösen. Eine Schließung der alten Halle am Brauhausberg vor der Eröffnung der neuen Halle am Fuße des Berges muss ausgeschlossen werden.

Es wäre gut, wenn jetzt schnell ein verbindlicher Zeitplan vorgelegt würde. Und natürlich muss, gerade mit dieser Entscheidung, die deutliche Verbesserung der städtebaulichen Infrastruktur im Norden weiter auf der Agenda bleiben - unsere wichtige Zukunftsaufgabe."