SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Uferweg Leipziger Straße soll noch einmal in den Hauptausschuss

Schubert: "Thema nicht einfach zu den Akten legen".

Ministerin und Stadtverordnete Anita Tack soll Entscheidung erläutern

Zur Entscheidung des Umweltministeriums, einen Uferweg über das Gelände des Wasserwerkes in der Leipziger Straße zu untersagen, erklärt SPD Fraktionsvorsitzender Mike Schubert:

Den Uferweg Leipziger Straße kann man jetzt nicht einfach zu den Akten legen. Die Entscheidung des Umweltministeriums ist für Potsdam ärgerlich. Frau Ministerin Tack weiß aus ihrer Tätigkeit als Stadtverordnete das die Auswirkungen der Entscheidung ihres Hauses für Potsdam sehr sensibel sind. Dies ist mit einem Bescheid allein nicht getan. Frau Ministerin Tack sollte die Möglichkeit erhalten, die Entscheidung in einer Hauptausschusssitzung mit ihren Stadtverordnetenkollegen zu besprechen. Es muss auch in ihrem Interesse sein, eine Lösung zu finden.

Im Zusammenhang mit der Entscheidung muss aber auch daran erinnert werden, dass es seit Jahren den Auftrag der Stadtverordneten an die Verwaltung gibt, den Pflegezustand des bestehenden Uferweges nach Hermannswerder zu verbessern. Dieser wurde jedoch bisher nicht umgesetzt.