SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Mike Schubert zum Vorsitzenden der Potsdamer SPD wiedergewählt

Mike Schubert

Der 39-jährige Mike Schubert ist als Vorsitzender der Potsdamer SPD im Amt bestätigt worden. Er erhielt am Samstag bei einem Unterbezirksparteitag in der Landeshauptstadt 66,7 Prozent der 72 Delegiertenstimmen. Schubert war als einziger Kandidat angetreten, er geht in seine dritte Amtszeit bis 2014.

Wie Schubert nach seiner Wahl sagte, will er dazu beitragen, dass die SPD stärkste politische Kraft in Potsdam bleibt. Der Vorstand werde sich dafür einsetzen, die im Zuge der Brandenburger Hochschulreform geplante Verlegung der Juristischen Fakultär der Universität Potsdam nach Frankfurt (Oder) zu verhindern. Außerdem wolle man gute Beiträge zum Leitbild «Brandenburg 2030» leisten, das beim SPD-Landesparteitag am 22. September in Luckenwalde (Teltow-Fläming) beschlossen werden soll.

Die Ergebnisse der Wahlen zum Unterbezirksvorsitzenden, seiner Stellvertreter und Stellvertreterinnen, dem Schatzmeister sowie aller Beisitzerinnen und Beisitzer auf einem Blick.

Mike Schubert wurde mit 48 Stimmen oder 66,7 Prozent zum Unterbezirksvorsitzenden wiedergewählt. 18 Delegierte stimmten mit Nein, 6 enthielten sich.

Kathleen Krause wurde mit 58 Stimmen oder 80,6 Prozent zur stellvertretenden Vorsitzenden wiedergewählt.

Sven Heise wurde mit 44 Stimmen oder 61,1 Prozent zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Maja Wallstein wurde mit 51 Stimmen oder 70,8 Prozent zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Norbert Potthast wurde mit 67 Stimmen oder 93,1 Prozent zum Schatzmeister des Unterbezirkes wiedergewählt. 4 Delegierte stimmten mit Nein, 1 Enthaltung.

Außerdem wurden 8 Beisitzerinnen und Beisitzer in den Unterbezirksvorstand gewählt (in der gewählten Reihenfolge): Maren Beyersdorff, David Kolesnyk, Nadja Piest, Nadine Lilienthal, Dr. Birgit-Katharine Seemann, Carsta Graf, Till Meyer und Dr. Norbert Wiemann.