SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Gespräche mit EON.edis für Golm und Marquardt

Schubert erinnert an Betroffenheit beider Ortsteile

"Die Gespräche, die der Oberbürgermeister mit EON.edis führen wird, müssen beide Ortsteile, Golm und Marquardt, im Blick haben", erinnert Fraktionsvorsitzender Mike Schubert. Mit Oberbürgermeister Jakobs ist er sich darüber einig. "Beide Ortsteile werden von den Hochspannungsleitungen zerschnitten, und beide wehren sich dagegen, seit die Erneuerung der Leitungen durch EON.edis bekannt ist."

Am Mittwoch beauftragten die Stadtverordneten den Oberbürgermeister auf Dringlichkeitsantrag der LINKEN, "Gespräche zur Stromtrasse in Marquardt" zu führen. Schon vor vier Wochen beantragte die SPD im Hauptausschuss, "Kurzfristige Gespräche zur Verlegung der 110 KV Leitung in Marquardt und Golm". Im laufenden Planfeststellungsverfahren soll über die fachliche Stellungnahme der Landeshauptstadt hinaus der direkte Kontakt zur Unternehmensspitze gesucht werden, so Schubert.

"Die Interessen beider Ortsteile müssen vernünftig berücksichtigt werden", betont Schubert abschließend.