SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Fraktion formiert sich neu - mit Ehrenvorsitzender

Der neue Vorsitzende ist zugleich der alte: Mike Schubert wurde gestern wieder zum Vorsitzenden der SPD-Fraktion gewählt. „Ich übe dieses Amt seit 9 Jahren sehr gern aus, und habe Lust auf ein paar Jahre mehr – gemeinsam mit Euch.“

Das sagte Schubert nach seiner Wahl, zu der auch Oberbürgermeister Jakobs gratulierte. Ebenfalls im Amt bestätigt wurden sein Stellvertreter Pete Heuer und die Vorstandsmitglieder Birgit Morgenroth und Claus Wartenberg. Neu im Vorstand ist Anke Michalske-Acioglu, Stadtverordnete vom Stern.

In Vorbereitung auf die Konstituierung der Stadtverordnetenversammlung haben die 13 Fraktionsmitglieder die Vertretungen im Hauptausschuss beraten. Die Fraktion sollen dort vertreten nach Wahlentscheidung Mike Schubert, Pete Heuer, Marcus Krause und der neue Stadtverordnete David Kolesnyk. Stellvertreterinnen sind Birgit Morgenroth, Anke Michalske-Acioglu, Uta Wegewitz und Claus Wartenberg.

Seit gestern hat die Fraktion auch eine Ehrenvorsitzende: Hannelore Knoblich.

Sie hat als kommunalpolitisches Urgestein, bis heute aktiv und streitbar, die Geschicke der Stadtpolitik seit 25 Jahren von beiden  Seiten begleitet – als Sozialbeigeordnete und als Stadtverordnete, als Ausschussvorsitzende und Präsidiumsmitglied. Noch einmal kandidieren wollte sie nicht, „irgendwann muss Schluss sein“, sagte sie vor der Kommunalwahl. Doch so ganz „ohne“ würde nicht zu ihr passen. Dass sie weiter mitmischen kann, dafür hat die Fraktion gestern gesorgt und die Geschäftsordnung  geändert. Nun  ist ihr Ehrenvorsitz mit Beratungs- und Rederecht dort festgeschrieben. „Und ich weiß  – das wird Hannelore nicht nur einmal wahrnehmen!“, ist sich Mike Schubert sicher.