SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

AG SPD 60plus Potsdam sammelte "Wünsche" für die Stadtverordneten

Zum traditionellen Seniorentag des Stern-Centers gemeinsam mit dem Potsdamer Seniorenbeirat am 6. Juni hat auch die Potsdamer SPD Arbeitsgemeinschaft „60plus“ einen Informationsstand angeboten.  Dort konnten sich die Besucher über die Arbeit der AG informieren und konkrete Fragen stellen. Martina Plischke, Vorsitzende der AG 60plus sammelte Stimmen und „Wünsche“ an die neu gewählten Stadtverordneten und überreichte sie an Mike Schubert – Vorsitzender der SPD-Stadtfraktion.

Schubert bedankte sich im Namen der SPD-Fraktion für die vielen Anregungen der Senioren. „Einige der Vorschläge haben wir bereits umgesetzt, zum Beispiel „keine Koalition mit der AFD“ – oder wir sind dabei, sie umzusetzen.“ so Schubert. Das wichtige Thema „Bezahlbare Mieten oder Wohnungen“, wie mehrfach gefordert, wird in den nächsten Jahren ein Hauptanliegen der SPD-Stadtpolitik sein. Interessanterweise, so Schubert, seien ja zum Thema Garnisonkirche sehr unterschiedliche Meinungen vertreten, eben ein Abbild der Meinung der Gesamtbevölkerung Potsdams. Die SPD hat im Kooperationsvertrag deutlich gemacht, dass wir zu unserem Beschluss aus dem Jahr 2008 stehen: die Stadt ist Mitglied der Stiftung, aber wir werden keine städtischen Mittel für den Wiederaufbau der Garnisonkirche einsetzen.