SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

SPD vor Ort in der Flüchtlingsunterkunft Lerchensteig: Informieren und helfen

Am Donnerstag, 12. März 2015, ab 19:30 Uhr sind Mitglieder der SPD-Stadtfraktion und des Ortsvereins Mitte-Nord zu Gast in der Flüchtlingsunterkunft Lerchensteig in Potsdam-Bornim. Sie wollen sich informieren, wie die ersten Bewohnerinnen und Bewohner angekommen sind, wie ihr Tagesablauf aussieht, wo Hilfe benötigt wird und wo am meisten Unterstützung nötig ist. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen!

Im Gebiet des Potsdamer SPD-Ortsvereins Mitte/Nord befinden sich mehrere Unterkünfte für Asylbewerberinnen und -bewerber. Seit 19. Januar ist das neue Wohnheim am Lerchensteig geöffnet. Betreiber ist die AWO Potsdam. Bei der Unterbringung in Modulbauweise für bis zu 200 Flüchtlinge handelt es sich um Wohncontainer mit Wohnungseinheiten mit Küchen, Sanitär- und Wäscheräumen. Neben der Organisation des Zusammenlebens sind die Hauptaufgaben des Betreibers die Vermittlung von Sprachkursen und Integrationsangeboten sowie die Vorbereitung auf das Wohnen außerhalb des Wohnungsverbundes.

Im Rahmen einer öffentlichen Mitgliederversammlung informiert sich der Ortsverein über die dortige Lebenssituation und Möglichkeiten der ehrenamtlichen Unterstützung. Norbert Wiemann, Vorsitzender des Ortsvereins: "Wir wollen einen authentischen Eindruck der Wohnsituation von Flüchtlingen in unserem Ortsvereinsgebiet gewinnen. Welche Wünsche und Erwartungen gibt es? Wo "drückt der Schuh" besonders? Wie können wir helfen?"

Zugleich dankt er den vielen Potsdamerinnen und Potsdamer, die bereits an vielen Orten die Flüchtlinge und die Arbeit der Stadt an den Flüchtlingsstandorten unterstützen. Wiemann: "Die Stadt leistet wirklich gute Arbeit, um die Flüchtlinge unterzubringen und zu integrieren. Um eine erste Unterbringung zu ermöglichen, brauchen wir auch Unterkünfte wie am Lerchensteig - auch wenn Wohnverbünde wie in der Haeckelstraße oder dezentrale Wohnungen besser wären."

Zu der Veranstaltung ist auch die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen. Angela Basekow, Geschäftsführerin des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V., steht gemeinsam mit dem für das Wohnheim zuständigen Team für Fragen zur Verfügung. Auch der Flüchtlingskoordinator der Stadt, Herr Bindheim, ist angefragt.

Ort: Wohnheim für Flüchtlinge der AWO, Lerchensteig 49 - 51, 14469 Potsdam (Nedlitz)