SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Neuer Vorsitzender der Badkommission ist Daniel Keller

Die "Kommission zur Begleitung des Neubaus des Sport- und Freizeitbades am Brauhausberg" hat einen neuen Vorsitzenden: Daniel Keller, SPD-Stadtverordneter aus Babelsberg, Mitglied im Ausschuss für Bildung und Sport, aktiver Sportler und Vorsitzender des SV Motor Babelsberg.

Keller wurde von den Kommissionsmitgliedern am Dienstag Abend einstimmig gewählt. Er übernimmt damit die Aufgabe von Volker Klamke, der sein Stadtverordnetenmandat aus persönlichen Gründen zurückgegeben hatte.

Die Badkommission wurde auf Stadtverordnetenbeschluss 2012 ins Leben gerufen und soll die Umsetzung des Badneubaus am Brauhausberg begleiten; vom Realisierungswettbewerb bis hin zur Bauabnahme. In ihr sind Vertreter der Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung, der Stadtwerke, des Stadtsportbundes, der Bürgerinitiativen Pro Brauhausberg und Bornstedter Feld/ Potsdam Nord, der Landesarchitektenkammer und des Fachbereichs Sport der Stadtverwaltung. Sie tagt in keinem festen Rhythmus, sondern nach Bedarf. Die Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. "Ich freue mich auf diese Aufgabe und darauf, dass alle Kommissionmitglieder mir ihr Vertrauen gegeben haben", so Daniel Keller.