SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Elona Müller-Preinesberger feierlich verabschiedet

In feierlichem Rahmen wurde heute die langjährige Potsdamer Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung, Elona Müller-Preinesberger, in den vorzeitigen Ruhestand verabschiedet. Im Plenarsaal des Rathauses würdigten Oberbürgermeister Jann Jakobs und mehr als 150 Gäste die Arbeit der Beigeordneten in den 13 Jahren Amtszeit.

"Elona hat unsere Stadt mit ihrer Arbeit geprägt: Mit ihrem Einsatz für die Integration von Flüchtlingen und ihr unermüdliches Werben für Akzeptanz und Toleranz in unzähligen Bürgerversammlungen, mit immer mehr Kitaplätzen im wachsenden Potsdam, oder auch mit der Stiftung Altenhilfe, der sie mit dem Lauffest im Luftschiffhafen ein Gesicht gegeben hat. Wir danken ihr für ihr unverwechselbares Engagement und wünschen ihr alles Gute für den neuen Lebensabschnitt. - spannende Herausforderungen, abenteuerliche Reisen und Mußestunden ab und an", so Mike Schubert, Fraktionsvorsitzender und designierter Beigeordneter.