SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Aufruf des Bündnisses "Potsdam! bekennt Farbe"

Ente Agathe

In seiner folgenden Mitteilung ruft das Bündnis "Potsdam! bekennt Farbe" zur Demonstration für ein friedliches Miteinander auf:

"Am 20. August 2016 wird das Bündnis "Potsdam! bekennt Farbe" am Brandenburger Tor für ein friedliches Miteinander demonstrieren.

Die so genannten "Freien Patrioten Potsdam", die überwiegend personell identisch sind mit POGIDA, planen für diesen Tag eine Versammlung auf dem Luisenplatz. Der Anmelder dieser fremdenfeindlichen Kundgebung, Eric Graziani, war bereits Unterstützer der POGIDA. Diese hatte im Mai 2016 nach heftigen Gegenprotesten der Potsdamerinnen und Potsdamer ihre Aktivitäten eingestellt.

Das Bündnis "Potsdam! bekennt Farbe" und sein Vorsitzender, Jann Jakobs, rufen alle Potsdamerinnen und Potsdamer auf, sich friedlich, gewaltfrei und kreativ dieser islam- und demokratiefeindlichen Gruppierung entgegenzustellen. Wer rechtsextremes Gedankengut verbreiten will, ist in unserer Stadt nicht willkommen!

Die Landeshauptstadt Potsdam hat in den vergangenen Monaten immer wieder gezeigt, dass Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in dieser Stadt keinen Platz haben. Toleranz und Mitmenschlichkeit sind die Grundlagen des friedlichen Zusammenlebens in unserer Stadt.

Setzen wir gemeinsam ein deutliches Zeichen, dass diese auf dem Neuen Potsdamer Toleranzedikt basierende Kultur Teil unseres Selbstverständnisses ist und bleibt!

Weitere Infos finden Sie unter www.facebook.com/PotsdambekenntFarbe "