SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Potsdam-Konvoi zu Gast in der Fraktion:

5 junge Leute waren stellvertretend für das Potsdam-Konvoi-Team in der SPD-Fraktion und haben über ihre Volunteer-Einsätze in griechischen Flüchtlingslagern berichtet und über die politischen Forderung, die sich aus ihrer Erfahrung ableiten lässt. "Wir waren in zwei Einsätzen vor Ort, nach der Schließung von Idomeni. Gut 60.000 Flüchtlinge sitzen in Griechenland fest, Frauen, Kinder, und Männer werden notdürftig versorgt. Aus unserer Sicht ist das eine humanitäre Katastrophe", berichten Tanja Seidel und die Aktiven. Potsdam solle sich stark dafür machen, eine bestimmte Anzahl Leute von dort aufzunehmen.
"Wir sind tief beeindruckt von dem Engagement der Jungen und haben ihnen das auch gesagt", so Pete Heuer. "Heute in der AG Asyl werden wir fraktionsübergreifend darüber sprechen, ob und in welcher Form wir konkret etwas tun können, auch als Potsdamer Stadtverordnete".