SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

SHORTCUT: StadtrandELFEN und Breitband e.V. – Stadtteilarbeit in Potsdam

Streuobstwiese und Bauwagen, Angebote für Mädchen und Jungen, abenteuerliche Erforschung der Umwelt - das und vieles mehr bieten die StadtrandELFEN an, ein Verein aktiv im Potsdamer Norden, der sich rund um das Motto Erleben, Lernen, Forschen für Kinder und Erwachsene engagiert.
Breitband e.V. ist seit vielen Jahren aktiv in der Waldstadt, ob im Otto Nagel Club, im Stadtteilrat oder gemeinsam mit der Bürgerinitiative Waldstadt. Sie leisten Netzwerkarbeit im besten Sinne, arbeiten mit Kindern, Jugendlichen, Senioren, Flüchtlingen.

"Potsdam wächst, neue Wohnquartiere entstehen. Das und auch der Zuzug von Geflüchteten sind nur zwei Herausforderungen, die bestehende Ehrenamtsstrukturen vor neue Aufgaben stellen. Und gleichzeitig entstehen in der wachsenden Stadt neue Bedarfe zum Beispiel in der Kinder-, Jugend- und Kulturarbeit, wo es bislang gar keine etablierten Strukturen gibt.

Das Programm Soziale Stadt, aus dem so etwas bislang gefördert werden konnte, endet in diesem Jahr. Ob und wie danach gefördert wird, ist unklar. Deshalb müssen wir den Bedarf und die bestehenden Strukturen erfassen, um auch langfristig eine gute Stadtteilarbeit zu sichern zu können", sagt Marcel Piest, Stadtverordneter Potsdam Süd.