SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Masterplankonzept Klimaschutz

Die SPD-Mitglieder aus den Ausschüssen KOUL und SBV, Babette Reimers, Marcel Piest und Franz Blaser waren am Montag zusammen mit dem Fraktionsvorsitzenden Pete Heuer zu Gast im PIK. Anlass war das Masterplankonzept 100 Prozent Klimaschutz für Potsdam, dessen Erarbeitung durch Prof. Fritz Reusswig koordiniert wird.

Ziel ist, bis 2050 95 Prozent der CO2-Emissionen bezogen auf das Basisjahr 1990 einzusparen; sie also quasi abzuschaffen, und den Endenergieverbrauch im gleichen Zeitraum zu halbieren. Im Mittelpunkt des Gespräches standen methodische Fragen und Beteiligungsverfahren, um eine möglichst breite Akzeptanz für diese Ziele zu erreichen.

"Wir werden nur Erfolg haben, wenn auch die Kostenfrage aus dem sozialen und ökonomischen Blickwinkel betrachtet wird", fasste Pete Heuer die Vorschläge der Sozialdemokraten zusammen, die das Projekt einhellig unterstützen.