SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

44 Geschenke für die Kinder im Handelshof

Heute übergeben die Mitglieder der SPD-Fraktion Weihnachtsgeschenke für die Kinder in der Gemeinschaftsunterkunft am Handelshof.

"Wir alle sind in den letzten Vorbereitungen auf Weihnachten, und wir möchten, dass auch die Menschen, insbesondere die Jüngsten, die auf der Flucht hier in Potsdam angekommen sind, etwas von der Freude dieser Zeit mitbekommen", sagt Fraktionsvorsitzender Pete Heuer. "Das ist uns ein Herzensanliegen."

In der Gemeinschaftsunterkunft Handelshof im Potsdamer Süden, etwas abseits im Industriegebiet, leben zur Zeit 100 Menschen, davon 44 Kinder. Die SPD-Fraktion war im November dort vor Ort zum Werkstattgespräch, um von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und den Bewohnerinnen und Bewohnern etwas über ihr Leben und die Situation zu erfahren, über Probleme und mögliche Erfolge.

"Dort entstand spontan die Idee, Weihnachtspakete für die Kinder zu packen", sagt Imke Eisenblätter, Sozialausschussvorsitzende. "Denn diese Gemeinschaftsunterkunft liegt nicht mitten in einem Wohngebiet und hat deshalb nicht viele Paten, die sich um die Menschen dort kümmern.

"Heute feiern die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ehrenamtlich dort engagierte Potsdamerinnen mit den Kindern ein kleines Weihnachtsfest,oder auch Jahresendfest. "Wir freuen uns, dass wir das mit einem Geschenkpaket für jedes Kind und jeden Jugendlichen abrunden können",so Eisenblätter. Auch singen wollen die sozialdemokratischen Gäste mit den Flüchtlingen - natürlich Weihnachtslieder.