SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Brache ehemaliges Offizierskasino

Jeder im Potsdamer Norden kennt die Fläche: Eine große Brache an der Pappelallee kurz vor dem Schulplatz mit kreuz und quer liegenden Baumstubben. „Dieses wilde Baugrundstück sorgt für Ärger und Unverständnis im Stadtteil“, sagt Uwe Adler. „Das wollen wir nicht mehr einfach so unwidersprochen hinnehmen.“

Was ihn besonders ärgert: Der Besitzer der Fläche hat eine gültige Baugenehmigung für studentischen Wohnraum in der Hand. Seit er das alte, große ehemalige Offizierskasino 2015 hat abreißen lassen und allen Grünbewuchs gefällt, hat aber nie wieder jemand etwas von ihm gehört."Deshalb möchten wir jetzt die Verwaltung beauftragen, das Gespräch mit dem Besitzer zu suchen und die geplante Bebauung oder zumindest die Herrichtung des Grundstücks anzumahnen", sagt Uwe Adler, Stadtverordneter für Mitte -Nord. Dass es keine Baupflicht in Deutschland gibt, das weiß auch Uwe Adler. So unwidersprochen möchte er den städtebaulichen Missstand aber nicht mehr stehen lassen. "Besonders auch deshalb nicht, weil wir als Universitäts- und Hochschulstadt dringend Wohnraum für Studenten brauchen", so Adler.

 

Anlage: SPD-Antrag "Brache ehemaliges Offizierskasino" 18/SVV/0033