SPD POTSDAM
In Potsdam zu Hause.

Schiffbauergasse – Standort mit Potential

Glücklich am Ende eines langen Abends: Sabine Chwalisz, Birgit Seemann,

Zum zweiten Werkstattgespräch in diesem Jahr war die SPD-Fraktion gestern in der Schiffbauergasse. Wichtige Akteure haben sich an diesem Abend Zeit für ein Gespräch mit der Stadtpolitik genommen: Bettina Jahnke, neue Intendantin des HOT, mit der neuen Chefdramaturgin Bettina Jantzen, Sven Till und Sabine Chwalisz von der fabrik, Jens-Uwe Sprengel vom T-Werk, Mike Gessner vom Kunstraum, Stefan Leier vom Waschhaus, Heinrich und Vanessa Limann vom Museum Fluxus+, Robin Witsche als online-Verantwortlicher von schiffbauergasse.de und nicht zuletzt Birgit-Katharine Seemann als zuständige Fachbereichsleiterin Kultur der Stadt.

Der Tag der Städtebauförderung Anfang Mai hat es aktuell beleuchtet: Mehr als 100 Millionen Euro Invest in 15 Jahren in das Kunst- , Kultur- und Gewerbequartier Schiffbauergasse, Ende der Förder-Zweckbindung für das Areal in 2021, Perspektiven und Strategien für die Zukunft. Wie sehen die Akteure, die Gestalterinnen und Gestalter in der Schiffbauergasse, das? Was ist toll, was ist gut, was muss noch getan werden? Unter diesen Schlagworten stand der Abend und der hoch interessante, intensive Austausch. Danke an alle für die Zeit und das Engagement, in der Diskussion und jeden Tag in der Schiffbauergasse!