Oberbürgermeisterwahl: Mit voller Kraft in die nächsten drei Wochen

Sieger im ersten Durchlauf: Mike Schubert geht mit 32,2 Prozent der Wählerstimmen gegen Martina Trauth für die LINKE mit 19,1% am 14. Oktober in die Stichwahl. Er hat in jedem einzelnen Stadtteil die meisten Stimmen gewonnen. Das Wahlergebnis für die ganze Stadt und alle Stadtteile:

 

Entschieden wird aber erst am 14. Oktober. Dann sind alle Potsdamerinnen und Potsdamer aufgerufen, ihre Stimme für eineN der beiden abzugeben.

Mike Schubert und David Kolesnyk sagen gemeinsam:

„Vielen herzlichen Dank für die große Unterstützung in den vergangenen Wochen! Wir haben einen engagierten Oberbürgermeisterwahlkampf auf die Straße gebracht. Das hat sich ausgezahlt. Mit 32,2 Prozent liegen wir vorn, nicht nur in einzelnen Stadtgebieten, sondern in der ganzen Stadt. Dieses Ergebnis motiviert uns, in den kommenden Wochen bis zur Stichwahl am 14. Oktober gegen Martina Trauth noch mehr Wählerinnen und Wähler von unseren politischen Ideen und Vorhaben für ein behutsames Wachstum unserer Stadt zu überzeugen.

Wir werden unsere Themen in den kommenden Wochen weiter zuspitzen und weiter einen fairen Wahlkampf führen. Wir haben von Anfang an darauf gesetzt, den Bürgerinnen und Bürgern sehr konkrete Vorschläge und Ideen für die nächsten acht Jahre zu präsentieren und in den Dialog zu gehen. Dabei bleiben wir. Wir geben die kommenden drei Wochen noch einmal alles, damit Potsdam weiterhin sozialdemokratisch regiert wird.

Wir wollen weiter für eine Politik kämpfen, die das Wachstum der Stadt behutsam und sozial gestaltet und sich darum kümmert, dass Kitas, Schulen und der ÖPNV damit Schritt halten. Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten werden dafür sorgen, dass Potsdam für alle Menschen in allen Stadtteilen lebenswert und Wohnen überall bezahlbar bleibt. Für uns ist klar, dass die Stadtgesellschaft zusammenhält.

Über Eure Unterstützung freuen wir uns!